Montag, September 26, 2022

Geldanlagen mit Wertsteigerungspotenzial

krypto-coins

Dass die Gesellschaft sich im Lauf der Jahre verändert, ist so sicher wie ein Naturgesetz. Natürlich gilt dies auch für die Finanzbranche. Durch das rapide sinkende Zinsniveau sind jedoch nicht nur die Herausforderungen für Kreditinstitute größer geworden, sondern auch für Geldanleger, die sich zunehmend schwerer damit tun, attraktive Investitionsmöglichkeiten für ihr Vermögen zu finden. Denn trotz aller Risikofreudigkeit vieler Sparer gibt es doch nach wie vor einen riesigen Anteil konservativer Bankkunden, die sich von den angebotenen Produkten nicht angesprochen fühlen. Noch vor zehn bis fünfzehn Jahren genügte es, für eine vernünftige und sichere Rendite Anlageformen mit einer langen Laufzeit zu wählen. Diese Zeiten sind vorbei. Die Suche nach Alternativen ist daher in vollem Gange.

Kryptowährungen als Renditebringer?

Der Markt für Kryptowährungen ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Der Handel mit dem digitalen Geld wurde für immer mehr Sparer zu einer ernsthaften Anlagealternative. Mittlerweile gibt es eine bedeutende Anzahl von sogenannten Kryptorobots wie https://kryptoszene.de/bitcoin-robot/bitcoin-buyer/, die mithilfe eines automatisierten Handelssystems selbständig Transaktionen mit Bitcoins durchführen, mit dem Ziel, Erträge für den Anleger zu generieren. Basis für dieses System ist eine spezielle Software, die Marktbewegungen blitzschnell erkennt und entsprechende Handelsaufträge erteilt und zugleich ausführt. So attraktiv dies auf den ersten Blick klingen mag, hat das System doch seine Tücken. Anlageformen wie diese beinhalten stets auch das Risiko eines Totalverlustes. Zudem wird vermehrt von schwarzen Schafen in der Branche berichtet, die mit unseriösen Angeboten den Anlegern nur das Geld aus der Tasche ziehen.

Gold als sicherer Hafen

Gerade in Zeiten hoher Inflation und großer Unsicherheit wenden sich die Menschen dem wertvollen Edelmetall zu. Gold gilt als krisensicher und beständig. So verwundert es nicht, dass die Nachfrage nach Gold wieder ansteigt. Aktuell beträgt das Goldvermögen der Deutschen in etwa 9.000 Tonnen. Doch die Anlageform weist auch Nachteile auf. Physisches Gold verlangt nach einer sicheren Aufbewahrung. Somit müssen die Kosten für die Anschaffung eines Tresores oder die Anmietung eines Bankschließfachs immer berücksichtigt werden. Zudem bringt Gold in einem Tresor weder Zinsen, noch Dividenden. Dennoch empfehlen Experten einen Goldanteil von etwa zehn Prozent des verfügbaren Vermögens.

Uhren mit Wertsteigerungspotenzial?

Wer nach renditeträchtigen Anlagen sucht, muss nicht immer bei den traditionellen Sparformen bleiben. Es gibt eine Reihe von Dingen, die auf den ersten Blick überhaupt nichts mit Geldanlage zu tun haben, die aber trotzdem in der Vergangenheit große Wertsteigerung erfahren haben. Uhren eignen sich unter Umständen dazu, sein Vermögen sinnvoll zu investieren. Jedoch ist hier Wissen gefragt. Replica Uhren sind zwar beliebt, haben aber keinerlei Potenzial auf Wertsteigerung, genauso wie 98 Prozent aller Modelle. Eine fachkundige Beratung ist unverzichtbar. Aber trotz bestem Know-Hows ist es unmöglich vorherzusagen, welche Uhren in einigen Jahren an Wert gewonnen haben. In der Vergangenheit waren die klassischen Modelle von Rolex oder Patek Philippe Renditegaranten. Doch diese Uhren gibt es nicht so einfach zu kaufen. Jahrelange Wartezeiten sind eher die Regel als die Ausnahme. Zudem ist der Markt für den Handel mit Uhren unübersichtlich. Ein theoretischer Wert nützt ja nichts, wenn niemand bereit ist, diesen zu bezahlen. Was hochwertige Uhren jedoch auszeichnet, ist immer der Werterhalt. Denn auch wenn eine Uhr längst nicht immer Rendite abwirft, ein Wertverlust ist selten.

Bildquelle: pixabay.com © Icons8_team / 30 Bilder (CCO Creative Commons)

Bewertung

Geldanlage - 90%
Summary
Interessanter Ausblick auf die Finanzbranche - ich finde zutreffend beschrieben.
90%

You may also like

By