Montag, April 19, 2021

Der Rucksack: ein unterschätztes Accessoire

Rucksaecke

Wenn Taschen im Angebot sind, werden viele Frauen schwach. Zum Kleid gehört eine Clutch, zum Einkaufsbummel ein großer Shopper, und die Pochette kommt mit zum Tanzen. Da kommt jede Gelegenheit, sich ein neues Teil mit nach Hause zu nehmen, sehr gelegen. Es gibt viele Taschentypen, doch wer am häufigsten von Frauen unterschätzt wird, ist der Rucksack.

Die Vielfalt der Rucksäcke

Für Frauen ist meistens intuitiv klar, welche Tasche zu welchem Outfit verwendet wird. Doch warum haben so wenig von ihnen einen Rucksack, obwohl er zu den ersten Taschen gehörte, die sie schon für den Kindergarten besaßen? Damals war der Rucksack vermutlich aus einem Kunststoff, wie es heute noch für Sporttaschen verwendet wird. Heute gibt es sie immer noch für Sportzwecke aus Kunststoff, jedoch auch aus vielen weiteren Materialien und in unterschiedlich hoher Qualität. Dabei ist er keineswegs mehr nur für Kinder und Jugendliche gedacht. Im Gegenteil, es gibt sogar Menschen, die behaupten, Rucksäcke machen jünger. Die großen Stoffmodelle werden häufig für die Schule verwendet, recyceltes Meeresplastik dient als Material für Rolltop-Rucksäcke, die sich besonders für den Weg zur Arbeit, aber auch für Wanderungen oder andere Tagesausflüge eignen. Es gibt sie aber auch aus hochwertigem Kunstleder oder richtigem Leder, wodurch sie besonders ein Outfit aus Luxusmode sehr aufwerten. Eine besonders große Auswahl in den verschiedensten Designs und Farben bietet zum Beispiel Liebeskind an. Von gedeckten Farben für den Businesslook in Größe L, damit auch das Notebook sicher untergebracht ist, über die aktuellen Trendmuster und Farben, bis hin zu einem knalligen Farbton, der deinem Outfit einen Eyecatcher verleiht, ist alles dabei.

Der Rucksack gewinnt gegenüber anderen Taschen

Jeder weiß, wie viele Dinge sich in der Handtasche einer Frau befinden. Häufig werden sogar kleine Einkäufe darin verstaut. Umso dankbarer ist der Rücken, wenn das Gewicht auf beiden Schultern verteilt getragen werden kann.
Ein weiterer Vorteil ist die Freiheit der Hände. Wer alleine unterwegs ist, trägt häufig in einer Hand das Handy und in der anderen die Tasche. Für einen heißen Kaffee oder einen Regenschirm ist da schon keine Hand mehr frei. Dabei ist es total schön und praktisch, die Hände auch anders benutzen zu können oder sie sich im Winter nicht abfrieren zu müssen. Besonders Mütter sollten die freien Hände dank des Rucksacks zu schätzen wissen, da Kinder schneller reagieren können, als jeder Gegenstand beiseitegelegt werden könnte. Durch die vielen Innenfächer und häufig auch durch angebrachte Außentaschen bieten Rucksäcke außerdem viel mehr Platz und Übersicht an, als eine Handtasche es kann. Neben Büchern, Stiften, Kosmetika und Einkäufen ist der Haustürschlüssel dann in Sekundenschnelle gefunden. Durch die vielen verschiedenen Varianten ist der Rucksack nicht nur ein stylischer Begleiter, sondern auch ein guter Begleiter. Er ist groß genug, um auch auf dem Fahrrad einiges transportieren zu können, aber klein genug, um nicht zu stören.

Der Rucksack entpuppt sich bei genaueren Überlegungen also als echtes Raumwunder. Er ist keineswegs mehr nur etwas für Kinder oder eine Modesünde, wie es früher war, sondern ein modisches Accessoire, auf das viel öfter zurückgegriffen werden sollte.

Bildquelle: pixabay.de

You may also like

By